Küvette XXL

Das Reagenzglas ist der Faustkeil der Chemie

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Herkömmlich rohrförmige Reaktionsräume sind für die Präsentation von chemischen Reaktionen und physikalischen Phänomenen vor Gruppen nur bedingt geeignet. Die Demonstration ist aufgrund der Krümmung des Glases ab einem bestimmten Abstand nicht mehr gut sichtbar für die Beobachter. Außerdem braucht es in Zeiten der fotografischen Dokumentation ein Glas das nicht spiegelt und verzerrt.

Der einfache Versuchsaufbau mit der Küvette XXL besteht in der Grundausstattung aus zwei Scheiben Acrylglas. Der Reaktionsraum wird durch einen transparenten Schlauch gebildet der von neun Flügelmuttern fixiert wird. Die Küvette steht stabil in einem Ständer. Das praktische Schraubsystem ermöglicht die Scheiben nach dem Versuch einfach und schnell zu reinigen (spülmaschinengeeignet). Der zusätzliche Deckel ermöglicht das Experimentieren mit Schüttgütern.

83,30 
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Tage Werktage

Produktdetails

  • vorgebohrtes Acrylglas mit 9 Flügelmuttern inkl. Abstands­ösen
  • transparenter Schlauch
  • stabiler Ständer und Deckel (für Experimente mit Schüttgütern)
  • Größe: 30 cm x 21 cm
  • Gewicht: 500g

Eine Variationsbreite für Anwendungen die förmlich zum Experimentieren animiert:

  • Fällungsreaktionen
  • Mischvorgänge (z. B. Tinte in Wasser)
  • Es können im Wasser Gradienten von Salzkonzentrationen aufgebaut werden.
  • Die Viskosität kann durch Zugabe von Glycerin oder gelöstem Tapetenkleister beliebig verändert werden.
  • Kritikalität von Schüttgütern mit Sand, Zucker oder Salz ist darstellbar.

Wie vorsichtig man mit Modellvorstellungen umgehen muss zeigt ein sehr einfaches Experiment:

Man schüttet etwa gleich viele Kugeln gleicher Größe aber unterschiedlicher Farbe zwischen die Glasscheiben. Durch drehen und Kippen wird der Mischvorgang vollzogen. Nach den Regeln der Thermodynamik müsste sich mit zunehmendem Mischen bald eine gleichmäßige Verteilung der Kugeln einstellen. Nach Statistik & Chaostheorie ist die gleichmäßige Verteilung jedoch nur eine von unendlich vielen Möglichkeiten.
Was wird passieren?

Erfinder: Prof. Dr. Quadbeck-Seeger